Slide background

Follicular Unit Insertion Technik

Mit der Anwendung von 6 hochmodernen Mantis Mikroskopen erzielen wir eine 30% höhere Ausbeute an Haarwurzeln.

Verpflanzungs – Technik

/Verpflanzungs – Technik
Verpflanzungs – Technik 2017-05-31T22:56:46+00:00

Haartransplantation – Haarverpflanzung mit der FUI Technik.

Die Einpflanzung der entnommenen Haare mit der modernen Follicular Unit Insertion Technik (FUI).

Bei der Haartransplantation (FUT Technik) werden die zuvor entnommenen Haarwurzeln erst in Follikulare Einheiten unterteilt.

Das heißt, dass natürlich wachsende Gruppen von 1-4 Haarwurzeln unter modernen hochauflösenden » Mantis Mikroskopen « erfasst und präpariert werden.

Anschließend werden die gewonnenen Follikularen Einheiten in die zuvor mikrochirurgisch erzeugten Empfängerkanäle innerhalb der haarlosen Areale verpflanzt.

Durch die Unterteilung in follikulare Einheiten wird ein natürliches Erscheinungsbild der verpflanzten Haare erzielt.

Das Ergebnis der Anwendung der Haartransplantation FUI Technik ist, dass niemand nach dem Eingriff einen Unterschied zwischen „natürlichem“ und „verpflanztem“ Haar erkennen wird.

Vorteile der FUI Verpflanzung:

  • Keine Kopfhautdellen
  • Sehr hohe Anwuchsrate
  • Natürliches Erscheinungsbild
  • Hohe Dichte bei der Verpflanzung
  • 30 % höhere Ausbeute bei der Haaranzahl
Online Beratung

Nutzen Sie hier unsere Kostenlose Onlineberatung.

Professionelle Haartransplantation Beratung mit nur wenigen Klicks !
Online Beratung

Haartransplantation Information / FAQ,s

Eine Haartransplantation / Eigenhaarverpflanzung ist für jede Person möglich, die unter erblich bedingtem Haarausfall, oder der so genannten androgenetische Alopezie leidet. Hierbei ist es nur wichtig das noch genügend Haare am Hinterkopf (Haarkranz) vorhanden seien müssen.
Nein, eine Haartransplantation ist nicht schmerzhaft !
Die modernen Methoden der Lokalanästhesie ermöglichen dem Patienten eine schmerzfreie Behandlung. Leichte Kopfschmerzen unmittelbar nach der Behandlung sind nicht auszuschließen, jedoch geben wir auch hierfür unseren Patienten entsprechende Medikamente mit.